Saison 2018:
×

close
Plakat zu Hey, Joe!

Abendstück 2000

Hey, Joe!

Ein Stück von Dirk Salzbrunn in einer Inszenierung von Alexander Georg-Witt und Thorsten Böhner

  • 10 Aufführungen
  • 8 Darsteller
Plakat zu Hey, Joe!
Der Inhalt

Es gibt sie auf vielen kleinen und größeren Dörfern: Die kleinen Autowerkstätten mit angegliederter Tankstelle. Oft sind diese Orte fast schon so etwas wie „Minikneipen“! Es gibt einen Schrankraum, einen Kiosk und nicht selten trifft man dort tagsüber ein paar Rentner, die sich zum Kartenspiel treffen. So ein „Ort der Begegnung“ ist auch „Joe’s Werkstatt und Tankstelle“.

Wir schreiben Montag, den 15. August und Joe ist sauer. Drei Kilometer weiter, im bayerischen Oberau, ist Feiertag, während im badischen Niederau ein ganz normaler Arbeitstag beginnt. Dieser Umstand ist Grund genug für Joe, den ganzen Tag zu „granteln“. Nun kommt es an diesem Tag aber auch besonders dick für ihn. Ein „Notfall“ nach dem anderen setzt ihm gehörig zu. Ein Ehepaar auf dem Weg in den Urlaub bleibt mit einer Reifenpanne in der Nähe seiner Werkstatt liegen. Es stellt sich heraus, dass nicht nur der Wagen, sondern auch die Ehe der beiden etwas „reparaturbedürftig“ ist. Ein junges Pärchen taucht auf, dass die Benzinrechnung nicht bezahlen kann, worauf sie ihn als Pfand bei Joe zurücklässt und Geld besorgen will. Doch der gute Joe scheint auf seinem Pfand sitzenzubleiben…

Ein Rocker wartet voller Ungeduld auf die Reparatur seines zweirädrigen Lieblings. Eine Ministerin hat auf der Fahrt zu einer Wahlveranstaltung Probleme mit ihrem Dienstwagen und bittet Joe um Hilfe…

Musik: Michael Zinsmeister
Liedertexte: Thorsten Böhmer

Die Regie

Regisseur

Alexander Georg-Witt

Regisseur

Thorsten Böhner

Die Darsteller
Kolja Kröger Joachim „Joe“ Riemenkeiler
Martina Kirchhoff Sonja Riemenkeiler
Christiane Schmidt Gertrud (auf dem Weg in den Urlaub)
Thorsten Böhner Herbert (Mann von Gertrud)
Martyn Carwood Peter (Motorradfan)
Tobias Mohr Andi (Student)
Evelyn Wenzel Babsi (Freundin von Andi)
Andrea Schmidt Dorothea Schwarzmüller-Weißmeier (Ministerin)

Chronik