Saison 2018:
×

Fehler

Unbekannter Fehler.

close

Abendstück 2018

Heiße Ecke

Eine Inszenierung von Willy Hövelborn und Sarah Wendler

Von Martin Lingnau, Thomas Matschoß und Heiko Wohlgemuth, Rechte bei HARTMANN & STAUFFACHER

  • 14 Aufführungen
  • Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
  • Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. 20 Minuten Pause

Die Heiße Ecke ist mehr als eine Würstchenbude. Sie ist der heißeste Ort am Hamburger Kiez. Dort wird geliebt, gelebt, getanzt und geschwätzt. Nebenbei gibt’s die beste Currywurst der Stadt auf die Hand dazu.

Schorsch, der Imbissbesitzer, hat mit den Mitarbeiterinnen Hannelore und Margot eine ganz besondere, herzliche Atmosphäre geschaffen. So darf Jimmy nicht nur erneut anschreiben, sondern bekommt ‘nen Spruch gratis dazu. Für die Prostituierten Natascha, Martina, Nadja und Sylvie und ihren Zuhälter Manni gibt es immer einen heißen Kaffee, denn schließlich versteht man sich mit den Nachbarn. Und Lisa, die nur kurz an gebrochenem Herzen leidet, und Lars, der seine Wäsche bald vielleicht selbst wäscht, hätten sich ohne die Heiße Ecke vielleicht nie wiedergetroffen. Ganz vorne mit dabei ist auch der Transvestit Gloria, der seine Stadtrundgänge dort zum Finale führt.

Heiße Ecke bedeutet: alte Liebe, neue Liebe, gekaufte Liebe, geheime Liebe, wachsende Liebe, wahre Liebe.

Aufführungstermine
Freitag15. Juni20 Uhr
Samstag16. Juni20 Uhr
Freitag22. Juni20 Uhr
Samstag23. Juni20 Uhr
Freitag29. Juni20 Uhr
Freitag06. Juli20 Uhr
Samstag07. Juli20 Uhr
Freitag13. Juli20 Uhr
Freitag24. August20 Uhr
Samstag25. August20 Uhr
Freitag31. August20 Uhr
Samstag01. Sept.20 Uhr
Freitag07. Sept.20 Uhr
Samstag08. Sept.20 Uhr
Eintrittspreise
Normal: 15 €
Ermäßigt: 12 € Als ermäßigt gelten Kinder, Schüler/Studenten, Besitzer eines Schwerbehindertenausweises (ab 60%).
Gruppe (5 Personen): 60 € Dieses Ticket gilt für eine Gruppe von bis zu 5 ermäßigten oder nicht ermäßigten Besuchern/Besucherinnen.
Gruppe (11 Personen): 120 € Dieses Ticket gilt für eine Gruppe von bis zu 11 ermäßigten oder nicht ermäßigten Besuchern/Besucherinnen.
Die Regie

Co-Regisseurin

Sarah Wendler

Die 29-jährige Regisseurin ist schon seit 2002 Mitglied bei der Freilichtbühne und hat als Jugendliche oft selbst mitgespielt. Nach ihrem Studium der Deutschen Literatur und Philosophie in Detmold widmet sie sich nun wieder dem Freilicht-Theater in Paderborn.

Regisseur

Willy Hövelborn

Willy Hövelborn ist seit 1992 an der Freilichtbühne aktiv und hat in der Vergangenheit Stück wie "Ronja Räubertochter" (2002), "Dschungelbuch" (2007) oder "Das Haus in Montevideo" (2015) inszeniert.

Chronik